Die Everglades

Die Everglades

Tag 5 - Alligatoren & AirBoats

Unser nächstes Ziel sollten die Everglades sein. Damit wir den ganzen Tag für die Everglades zur Verfügung haben und morgens direkt starten können, übernachteten wir in Homestead in der Travelodge Florida City. Ein einfaches Motel mit super Preis-Leistungsverhätnis und sehr sauber! Und zusätzlich noch mit dem absoluten Highlight der Kinder: eine Pancake-Maschine beim Frühstück! Der gesamte Frühstücksraum wurde von den beiden auf Knopfdruck mit Pancakes versorgt.

AirBoat-Tour im Everglades Safari Park

Direkt nach dem Frühstück machten wir uns auf und nahmen den Tamiami Trail einmal quer durch die Everglades. Wir wollten unbedingt eine Airboat Tour machen und haben bereits vorher online Tickets für den Everglades Safari Park gebucht. Bevor wir in den Park gingen haben wir uns alle gründlich mit Anti Brumm eingesprüht. Das war auch gut so! Wir alle haben den Tag ohne Stiche überstanden. Puh! Glück gehabt. Nach kurzer Wartezeit am Eingang gingen wir direkt zu unserem Boot und die Tour begann schneller als wir gucken konnten. Wir konnten den Kindern gerade noch die Schwimmwesten überstreifen und uns die Ohrstöpsel (Beides im Preis inbegriffen) in die Ohren pfropfen, bevor unser Guide Kevin Vollgas gab und wir uns auf in den Sumpf machten. Die Tour hatte schon Unterhaltungswert, Kevin gab einige Fun Facts über Alligatoren zum Besten und verpackte die Infos bspw. in ein lustiges Quiz Wir kamen sehr nah an die Alligatoren heran, teilweise näher als uns geheuer war, zum Glück saßen die Kinder innen und wir außen 😉 Doch dann wurde Kevin etwas ernster und blieb lieber auf Abstand, denn wir begegneten einem Alligatorweibchen mit Jungtier und die sind wohl überhaupt nicht zu Späßen aufgelegt.

Everglades Safari Park

Nach der Tour hielten wir uns noch ein wenig im Park auf. Es gab einen kleinen Rundweg auf Holzstegen, um noch einmal in Ruhe einen Blick auf die typische Vegetation und einige Vögel und Tierarten der Everglades werfen zu können. Außerdem wurde noch eine Reptilienshow mit Schlangen und Alligatoren angeboten. Das war nicht so unser Ding. Es war schon sehr touristisch und die Jokes waren nur mäßig unser Fall. Insgesamt hatten wir jedoch eine sehr schöne Zeit im Everglades Safari Park. Zur Restauration können wir nichts sagen. Diese haben wir nicht genutzt.

Hier sehr ihr einige Fotos aus den Everglades:

Tamiami Trail US41

Dann ging es weiter auf dem Tamiami Trail. Wir hatten uns eigentlich noch ein paar spontane Stopps, wenn unterwegs etwas Spannendes zu sehen ist oder bspw. bei einem Indianerreservat und beim Visitor Center „Shark Valley“, vorgenommen. Allerdings waren es schon alleine im Safari Park recht viele Eindrücke und zusätzlich war es an dem Tag sehr heiß, so dass wir uns entschlossen den Rest des Trails während der Fahrt aus dem Auto auf uns wirken zu lassen. Daher hier unser Tipp, plant viel Zeit für die Everglades ein und bedenkt vor allem wenn ihr mit Kindern unterwegs seid, dass das Wetter echt anstrengend ist und hier weniger oft mehr ist! Am Nachmittag erreichten wir dann das malerische Sanibel Island was für die nächsten sieben Tage unser zu Hause sein würde!

Warum wir immer wieder nach Sanibel Island fahren würden erfahrt ihr in unserem Reisebericht.

Anna

Urlaubsplanerin aus Leidenschaft und ein Kind der 80er. Liebt das Planen von Reisen fast genau so sehr wie das Verreisen an sich.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen